Kommentar eines Kritikers

Den nachstehenden Auszug aus einer mail möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Der Schreiberling hat eine fiktive Adresse gewählt, so dass eine Antwort als „failure“ (Fehlausgang) gemeldet wird. Wir hatten die Lichterketten aus organisatorischen Gründen  ein paar Tage vor Beginn des Festes installieren müssen und sie mit der Straßenbeleuchtung getaktet.

„Das ist doch eine Riesenschweinerei, so eine Menge Energie zu verschwenden. Warum muss diese ohnehin überflüssige Beleuchtung so nerven?“

Wir meinen, diese Zeitgenossen sollten wir einfach aussitzen und engagiert weitermachen, damit sich auch künftig so viele Menschen an dieser besonderen Atmosphäre erfreuen können.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.